Gernot Meckies

Ausgestellte Werke

untold border
Gernot Meckies
Jan 2019
Archival Pigment Print, Edition 1/3
145x100 cm

oppressive ease
Gernot Meckies
Jan 2019
Archival Pigment Print, Edition 1/3
145x100 cm

dual consens
Gernot Meckies
Jan 2019
Archival Pigment Print, Edition 1/3
145x100 cm

shapeless
Gernot Meckies
Jan 2019
Archival Pigment Print, Edition 1/3
100x145 cm

latent affection
Gernot Meckies
Jan 2019
Archival Pigment Print, Edition 1/3
100x145 cm

Biografie

Fotokünstler Gernot Meckies

Gernot Meckies‘ Kunst ist durch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Themen verbunden, die der Künstler sichtbar macht. Sie beschäftigt sich mit der Psychologie des Individuums, menschlichen Wahrnehmungsverzerrungen und der Veränderung der Interaktion von Menschen durch den digitalen Wandel. Für die visuelle Dekonstruktion nutzt der Künstler digitale Fotografie und Bearbeitungstechniken, als auch digitale Maltechniken und 3d. Er wagt einen Blick in die Zukunft und sucht nach möglichen Dystopie- und Utopieszenarien für die sich der Künstler interessiert.

Wir leben in einer Zeit der rapiden Veränderung, in der die Zukunft ungewiss erscheinen mag. Ich bin ein Künstler der Gegenwart, der mithilfe von Elementen aus der Vergangenheit, Fragen an die Zukunft stellt.

Gernot Meckies

Gernot Meckies, geboren 1989 in Düsseldorf, studierte nach dem Abitur Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Im Alter von 4 Jahren hielt er das erste Mal eine analoge Kamera in den Händen und dokumentierte seine Kindheit mit Foto- und Videographie. Durch seinen Vater lernte Meckies Arbeitsmethoden und Schaffensprozesse in der bildenden Kunst kennen. Durch diese Einflüsse entwickelte er eine besondere Kunstform im Bereich der Fotografie.

In der ersten Phase entsteht eine Fotografie, auf dessen ikonographische Wirkung der Künstler in der zweiten Phase reagiert. Dazu übernimmt Gernot Meckies abstrakte und figürliche Elementen aus den Werken seines Vaters, Rüdiger Meckies, wodurch auf dem virtuellen Malgrund die klassische Malerei mit der Fotografie aufeinander treffen. In der abschließenden Werkphase verbindet der Künstler beide Werkformen mithilfe der digitalen Malerei. Das Ergebnis ist eine neue Realitätsbene, die eine Aufforderung zum Dialog mit dem Betrachter darstellt.

Ausstellungen

Dynamik im Wandel - Expression und Metamorphose im Bild

19.01.2019 – 28.06.2019,
40213 Düsseldorf, Bastionstraße 10

Menü schließen